Im Geist des Zen

Ausstellungstext:

"Im Geist des Zen" kann als Evers´s Hauptserie verstanden werden, da Stil und Methode sich durch alle anderen Serien fortsetzen und er über die Zen - Praxis zu einem inneren Verständnis gelangte, was einen wesentlichen Teil seines künstlerischen Ausdrucks ausmacht.

Die Leichtigkeit der dynamisch - lebendigen Pinselführung verschmilzt mit einem kontrastreichen und stilisierten Spiel von Licht und Schatten.

In Anlehnung an die Zen - Praxis wird der Betrachter dazu eingeladen, in den gegenwärtigen Augenblick einzutauchen und über die Bilder das empfindliche Gleichgewicht zeitloser Stille und flüchtig - lebendiger Erscheinungen wahrzunehmen.

Evers' s Ziel ist es, beide Aspekte des Moments malerisch einzufangen, um so Bilder zu schaffen, die trotz ihrer Dynamik in sich ruhen.

Sein Stil ist eine Fusion illustrativ - kontrastreicher Comic-Kunst, und japanischer Tuschmalerei, die er wie ein Schwamm einstudierte, um sie für seinen künstlerischen Ausdruck neu zu interpretieren.

"Im Geist des Zen" möchte dazu anregen, über das Bild hinaus, einen offenen Raum der Stille zu erzeugen, in dem Kontraste harmonisiert werden.